m·connect – Einsatz für architekturbezogene Kunst im öffentlichen Raum

27. Februar 2020

Die Wüstenrot – Stiftung unterstützt mit verschiedenen Projekten die Erforschung und Bewahrung von kulturellem Erbe in Deutschland. Mit dem Wandmosaik “Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik“ des spanischen Künstlers Renau, restauriert die Wüstenrot Stiftung erstmals exemplarisch ein architekturbezogenes Kunstprojekt im öffentlichen Raum. Nach dem Abriss 2008 erwirkte eine bürgerliche Initiative die Denkmalschutzstellung des Mosaiks. Das Wandmosaik „Die Beziehung des Menschen zu Natur und Technik“, ist ein bedeutsames Werk der Wandbildkunst des 20. Jahrhunderts. Renau stellt das Ideal einer Gesellschaft dar, welche die Kräfte und Früchte der Natur zum Wohle der Menschheit nutzt. Nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten wurden die 70 000 Glasfliesen in 252 Teilflächen auf spezielle Betonfassadenelemente appliziert. Die Betonfassadenteile wurden an eine neue Stahlbeton – Skelettkonstruktion befestigt, zur Aussteifung der Stahlbetonskelettkonstruktion wurden mconnect Zugstabsysteme eingesetzt. Der Einsatz im Stahlbetonskelettbau ist ein neuer Anwendungsbereich, für besondere statische Erfordernisse eine elegante, filigrane Lösung.